10. November 2013 Ironman Trail Leoben

Trailrunner Haubisepp
Trailrunner Haubisepp

Ironman Trail Leoben

Zu Gast bei Freunden bei einem schönen Herbstlauf!

 

Bericht von Haubisepp Gasen

 

Schon am Start rasselndes Laub, als Startlinie ein Streifen

weggekratztes Laub, so beginnt der Ironman in Leoben. Nach etwa 2 Kilometern ebene Straße, am riesigen Stahlwerk in Donawitz vorbei beginnt der schöne Teil des Ironman. Kilometerlange Steige und Wege, vom Regen aufgeweicht und rutschig, läuft man am besten konzentriert und mit gutem Schuhwerk und so macht es auch viel Spaß. Zwischendurch wieder durchs Stadtgebiet, folgen die nächsten zwei Hügel, dann der schwierigste Abschnitt wie immer durch den den Stadtteil Göss.

 

Erwartungsvoll aber mit trocken gebliebenen Hals läßt man die Brauerei (Gösser Bier) hinter sich, mit dem Schicksal hadernd, stolpernd über Leichenteile von um-geschnittenen Bäumen, geht es über die nächsten zwei Bergerln ins Ziel in Donawitz.

 

Da sich so manche Laufsportler zur Zeit wahrscheinlich in ihre Höhle zum Winterschlaf zurückgezogen haben, war leider das Starterfeld nicht allzu groß.

Die Altersklasse Masters II M umfasste Jahrgang 1967 und älter, hatte eine gewisse Bandbreite und so ist der Tagessieger in meiner Alterklasse gelaufen. Walter und seinem Team ein herzliches Danke für die gute Organisation.

 

2013 11 10 Ironman Trail Leoben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0