Ötscher Ultramarathon 08-09.06.2013

Start Tag 2
Start Tag 2

Von 08-09.06.2013 fand der mittlerweile 17. Ötscherultramarathon in Lackenhof (NÖ) statt. Vom LCA Hochschwab waren Walter Krenn und David Lilek am Start.

Am ersten Tag hieß es 50km um den Ötscher mit 1800 positiven Höhenmetern zurückzulegen. Bei idealen Bedinungen (Sonne, Wolken, 20°C) fanden Walter und David einen guten Rythmus und liefen mit etwas Abstand bis km23 auf den Turmkogel. Auf der darauffolgenden Bergabpassage musste David das Tempo etwas herausnehmen und Walter machte sich auf die Aufholjagd.

Nach einem wunderschönen Abschnitt durch die Ötschergräben ging es steil bergan zum Riffelsattel (km45), wo Walter bereits auf Platz 5 vorgelaufen war. David konnte sein Tempo wieder finden und überholte Läufer um Läufer.

Bei dere darauffolgenden Bergabpassage ließen die beiden nichts mehr Anbrennen und finishten auf Platz 5 & 6 (04:24:31 & 04:34:20). Platz 1 ging an den mehrfachen Berglaufweltmeister Jonathan Wyatt.

Ausstieg Rauher Kamm...
Ausstieg Rauher Kamm...

Nach einem gemütlichen Ausklang und einer geruhsamen Nacht stand am Sonntag um 10:00 die zweite Etappe am Plan. 20km 1150 positive Höhenmeter in teils alpinem Gelände über den rauhen Kamm am Ötscher.

Nach "flachen" 6km ging es über einen steilen Waldanstieg zum rauhen Kamm. Walter wählte die Direktroute, während David versuchte den Anstieg laufend zu bewältigen. Nach ca. 1h war der Einstieg zum rauhen Kamm und die Waldgrenze erreicht. Motiviert durch die tolle Fernsicht und den Sonnenschein, wurde Platz um Platz gutgemacht und Walter setzte sich einige Minuten von David ab und der Gipfel des Ötschers war nach 1h30min erreicht.

Ausstieg Rauher Kamm...
Ausstieg Rauher Kamm...

Beim darauffolgenden Abstieg konnte Walter noch einige Plätze gutmachen und finishte auf dem 7. Gesamtplatz mit einer Zeit von 02:01:23. David wählte einen gemütlicheren Abstieg und kam auf Platz 19 mit einer Zeit von 02:10:52 ins Ziel.

Gemeinsam läuft es sich besser...
Gemeinsam läuft es sich besser...

In der Gesamtwertung über beide Tage konnte Walter den tollen 4. Gesamtrang mit einer Zeit von 06:25:54 belegen und sich über ein tolles Preisgeld freuen.

David finishte als 7. mit einer Zeit von 06:45:12.

Ein ganz großes Lob an dieser Stelle an die Veranstalter, die wieder einmal keine Möglichkeit ausließen die Läufer optimal zu versorgen und eine tolle Veranstaltung mit internationaler Top-Besetzung auf die Beine gestellt haben.

Ergebnisse hier

Bilder von der Veranstaltung hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0